Objekt: 
Ausbau zum Generationenhaus
Baujahr: 
2004
Ausführung: 
Architekt Patrick Suter
Aufgabe: 
Erstellen einer 5 ½-Zimmer-Wohnung als Erweiterung des bestehenden Hauses
Herausforderung: 
Ermöglichen einer optimalen Belichtung. Nutzen der Weitsicht für die hinteren Räume trotz Hanglage.
Architektur: 
Das neue Terrassenhaus liegt vor und leicht unterhalb des bestehenden Einfamilienhauses. Räume des Kellergeschosses des bestehenden Hauses sind in den Neubau integriert. Diese Räume wurden mit Lichtboxen versehen, welche Durchsichten durch die neuen, davor liegenden Räume freigeben. Ein Oberlicht sorgt für Belichtung. Die Glasfront des Wohn-Essraums und eine Raumhöhe von 2.75 m unterstreichen das grosszügige, helle Wohngefühl.
Bemerkung: 

Das grosse Vordach schützt die Holzfassade.