Objekt: 
Umnutzung Bauernhaus in Mehrfamilienhaus
Baujahr: 
2009-2010
Ausführung: 
Architekt Patrick Suter, hs architektur haus suter ag
Aufgabe: 
Bestehendes Wohnhaus und Scheune in Wohneinheiten umbauen.
Herausforderung: 
Alte Bausubstanz, wärmetechnisch nicht mehr zeitgemäss. Objekt in Dorfzone, Charakter muss zwingend beibehalten werden.
Architektur: 
Das ehemalige Bauernhaus verfügte über 2 Wohnungen die zusammen mit der Scheune in neue Wohneinheiten umgenutzt werden sollten. Es entstand ein Wohnhaus mit 5 Wohneinheiten sowie einem Gewerberaum im EG. Die bestehenden Raumhöhen im EG waren zu niedrig. Eine normale Geschosshöhe wurde erreicht, indem der Boden abgesenkt und neue Fundament erstellt wurden. Das Haus liegt an der Kantonsstrasse und unterliegt dem Ortsbildschutz. Der Charakter des Hauses inklusive Scheune musste beibehalten werden. Dies wurde umgesetzt indem z.B. die Scheue mit einer stehenden Holzschalung verkleidet wurde. Durch eine weitere Dämmung wurde das Objekt energetisch und schalltechnisch verbessert.